Suche

Energie- und CO2 Bilanz

Die Erstellung einer Energie- und CO2-Bilanzierung zählt zu den zentralen Bestandteilen eines jeden Klimaschutzkonzepts. Sie dient dazu, die Verbräuche und Emissionen in „allen klimaschutzrelevanten Bereichen“ zu erfassen und sie nach Verursachern und Energieträgern zu gliedern.

Im Bilanzierungsjahr 2015 betrug der Endenergieverbrauch im Kreis Höxter 3.900.000 MWh, das entspricht der CO2-Äquivalente von 1.015.000 Tonnen. Etwa 80 Prozent des Energieverbrauchs entfallen auf Wärme und Kraftstoffe, wobei der Kraftstoffverbrauch im Kreis Höxter im Vergleich zu anderen Regionen besonders hoch ist.

Energieverbrauch Kreisverwaltung

 

Mit 875.000 MWh decken die Erneuerbaren Energien bereits 22 Prozent des gesamten Energieverbrauchs im Kreis. Hinsichtlich des Anteils von Erneuerbaren Energieträgern an den Energieformen Strom, Wärme und Mobilität bestehen erhebliche Unterschiede. Während der Strombedarf annähernd zu 80 Prozent gedeckt wurde, ist deren Anteil im Sektor Mobilität verschwindend gering.

Anteil EE am Endenergieverbrauch

Die vollständigen Ergebnisse der Energie und CO2-Bilanz sind im Klimaschutzkonzept einzusehen.