Suche

Meldungen

Steinheim

Die Fair-Trade-Stadt Steinheim lädt ein zu einem fairen und regionalen Frühstück am 11.05.2019.
Die Details entnehmen Sie bitte dieser Einladung:

FAIR IN DEN TAG - Steinheim 2019, 137 KB

Steinheim

In Steinheim wird ein Heiz-Check angeboten. Alle Informationen und den Kontakt entnehmen Sie bitte dem Plakat.

Plakat Heiz-Check Steinheim, 105 KB

Steinheim
Wärmebildaufnahmen entlarven Kältelücken. Thermografiewanderungen in den Steinheimer Ortschaften Sandebeck und Grevenhagen

Nachdem bereits in früheren Jahren erfolgreiche Thermografiespaziergänge im Steinheimer Stadtgebiet stattgefunden haben standen am 07. und 19. Febrauar 2019 zwei Wanderungen in den Egge-Dörfern Sandebeck und Grevenhagen auf dem Programm.

Was die roten, gelben und grünen Flächen der Wärmebilder aussagen, erläuterte der Energieberater der Verbraucherzentrale, Dipl.-Ing. (FH) Architekt Matthias Ansbach, zu Beginn in einem Kurzvortrag. Er zeigte Beispielaufnahmen für gut und schlecht gedämmte Häuser und Bauteile. Mit diesem Wissen ging es dann hinaus in die abendlichen Ortschaften. Vorab konnten die Teilnehmer ihre Häuser für die Thermografie anmelden, um etwaige Heizenergie-Verluste zu entlarven und sich beim Experten nützliche Hinweise zu energetischen Sanierungsmaßnahmen abzuholen. An vielen Gebäuden entdeckte der Experte mit seiner Kamera kleinere Kältebrücken an Fenstern und Türen, die jedoch in den meisten Fällen leicht zu beheben sind. Immer wieder kam es zu spontanen Zwischenstopps bei denen der Energieberater den gebannt zuhörenden Teilnehmern Tipps zum richten Lüften, Heizen und Dämmen gab.

Die in einer Kooperation zwischen der Verbraucherzentrale.NRW und der Stadt Steinheim durchgeführte Aktion war für die Teilnehmer kostenlos. An beiden Abenden konnten insgesamt 24 Gebäude in Augenschein genommen werden. Die Aufnahmen ihrer Gebäude wurden den Hauseigentümern im Anschluss von Steinheims Klimaschutzmanager Alexander Rauer zur Verfügung gestellt.


Brakel: Thermografiespaziergang deckt Wärmeverluste auf

Das Eigenheim mit  einer Wärmebildkamera in den Blick nehmen und dadurch Energieverluste über die Gebäudeaußenhülle sichtbar machen: Das war am Mittwochabend Thema einer Veranstaltung zur Umsetzung des städtischen Klimaschutzkonzeptes. Nach einer thematischen Einführung im Rathaus ging das dutzend Teilnehmer bei angenehmer Witterung am 13.02.2019 gemeinsam durch die Kernstadt zu den Wohngebäuden. Ob Alt- und Neubau, Ein- oder Mehrfamilienhaus: In jedem Fall brachte der Blick durch die Spezialkamera der Verbraucherzentrale NRW neue Erkenntnisse über den energetischen Gebäudezustand. Vor allem Rolladenkästen, Haustüren, Fenster und Hausfassaden gerieten in den Focus der bunten Bilder. Über die Möglichkeiten einer energieeffizienten Gebäudesanierung hatten sich die Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung ebenfalls informiert.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK