Suche

Erneuerbare Energien im Kreis Höxter

Die Erneuerbaren Energien deckten im Jahr 2020 einen Anteil von 97 Prozent am gesamten Stromverbrauch im Kreis Höxter ab. Den größten Anteil bei der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien hatte die Windkraft mit 49,7 Prozent, gefolgt von der Solarenergie (Photovoltaik) mit 26,8 Prozent und der Biomasse mit 22,7 Prozent.

Anlagen zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien im Kreis Höxter 2020:

  • Windkraft: 174
  • Photovoltaik: 8.801
  • Biomasse: 62
  • Wasserkraft: 42
  • Klärgas: 3

Grafik Stromverbrauch 2020 im Kreis Höxter

Von 2019 auf 2020 ist der Gesamtstromverbrauch auf etwa 703.347 MWh gesunken, das entspricht einem deutlichen Rückgang von 7 Prozent. Diese Entwicklung ist vor allem auf die Corona-Pandemie zurückzuführen. Mit dem deutlich gesunkenen Gesamtstromverbrauch lässt sich auch der hohe Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch für das Jahr 2020 erklären. Ein deutlicher Anstieg der Anzahl der Anlagen, oder der Einspeisemengen im Vergleich zum Vorjahr ist nicht zu verzeichnen.
Die privaten Haushalte sind für 28 Prozent des gesamten Stromverbrauchs verantwortlich. Bei 141.517 Einwohner:innen (Bezugsjahr 2020) betrug der durchschnittliche Stromverbrauch pro Einwohner:in demnach 1.314 kWh. 2019 lag der durchschnittliche Stromverbrauch pro Einwohner:in noch bei 1.698 kWh.

Tabelle Stromverbrauch Kreis Höxter


Hinweis: Auf dieser Seite wird ein Überblick über den Ist-Zustand des Stromverbrauchs und der Stromerzeugung im Kreis Höxter gegeben. Grundlage für die Ermittlung der Werte sind der ausschließlich vor Ort (im Kreis Höxter) ermittelte Stromabsatz der Netzbetreiber und die jeweils gemessenen Netzeinspeisungen. Nicht enthalten sind sämtliche Stromverbräuche, z.B. aus industriellen Prozessen, die bilanzsystematisch auch auf den Kreis Höxter umgelegt werden müssten, da die Einwohner:innen hier auch Lebensmittel, Medikamente, Autos etc. konsumieren, die nicht hier produziert werden.