Suche

Stromspar-Check aktiv im Kreis Höxter

Sie wollen Geld und Energie einsparen und dabei einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten?
Dann machen Sie KOSTENLOS mit beim Stromspar-Check!

Teilnehmen können
alle Haushalte, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung, Kindergeldzuschlag oder Wohngeld beziehen. Außerdem besteht auch für Personen ein Anspruch, deren Einkommen unter der Pfändungsfreigrenze liegt.

So einfach geht`s:

  1. Sie melden sich bei uns an (persönlich, telefonisch, postalisch oder per E-Mail) an - der 1. Termin wird Ihnen telefonisch mitgeteilt.
  2. Beim ersten Kundenbesuch werden die Energie- und Wasserverbraucher erfasst.
  3. Beim zweiten Kundenbesuch werden je nach Bedarf die Energiesparartikel     kostenlos eingebaut und ein Energiesparfahrplan besprochen und zur Verfügung gestellt.

Kontakt:
Kreis Höxter, Der Landrat
Umweltschutz und Abfallwirtschaft
Stromspar-Check
Moltkestraße 12
37671 Höxter

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 9 – 16 Uhr

Telefon: 05271 / 965-4225
oder 05271 / 965-4226

m.boschmann@kreis-hoexter.de
stromspar-check@kreis-hoexter.de


Hintergrundinformationen:

Förderung und Unterstützung:
Der Stromspar-Check wird seit 2008 an vielen Standorten in Deutschland angeboten, hier der Überblick und viele Informationen dazu:
www.stromspar-check.de

Das Projekt wird durch die nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums, den Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V. und den Deutschen Caritasverband e.V. gefördert.

Freuen sich, dass das Projekt Stromspar-Check wieder in die Haushalte kommt: Lutz Bräcker (von links) und Maksim Boschmann vom Stromspar-Team und Martina Krog, Klimaschutzbeauftragte des Kreises Höxter

Der Kreis Höxter ist Projektstandort, Projektpartner ist das Jobcenter Kreis Höxter. Aktuell unterstützen das Projekt diese Sponsoren:

  • ReBio e.V. (Regionale Bioenergie im Kulturland Kreis Höxter)
  • BeSte Stadtwerke GmbH

BESTE_Logo ohne Städte  ReBio e.V.

Die vom Projekt verfolgten Ziele:

  1. Klimapolitisch: deutliche Reduzierung von CO2-Emissionen, da weniger Energie verbraucht wird.
  2. Sozialpolitisch: Kostenentlastung für einkommensschwache Haushalte über eine effizientere Haushaltsführung.
  3. Arbeitsmarktpolitisch: ALG-II-Empfänger wurden über die Ausbildung und Tätigkeiten als Stromsparhelfer wieder an den sog. ersten Arbeitsmarkt herangeführt. Über die Beschäftigungsförderung sowie die Weiterqualifizierung ergeben sich bessere berufliche Wiedereingliederungschancen.
  4. Bildungspolitisch: Die Haushalte werden durch die Beratung vor Ort über effizientere Energienutzungsmöglichkeiten und daraus resultierende Kostenvorteile informiert

Bisherige Ergebnisse:
Insgesamt wurden seit Projektbeginn im Kreis Höxter (Juli 2014) bereits 1.200 (Stand 31.07.2020) von potenziell 7.000 Haushalten beraten und mit Energiespar-Artikeln beschenkt. Als kostenlose Energiespar-Artikel kommen LEDs, Steckdosenleisten, Standby-Abschalter, Zeitschaltuhren, Wasserstrahlregler, Sparduschköpfe, Durchflussbegrenzer, Kühlschrankthermometer etc. in Betracht.

Der durchschnittliche Haushalt, der am Stromspar-Check teilgenommen hat, ist 2,6 Personen groß und spart im Jahr mehr als 150,00 € an Stromkosten sowie ca. 50,00 € für Wasser und Warmwasserbereitung. Das sind ca. 200,00 € mehr für die Haushaltskasse.


Datenschutz

Das Projekt Stromspar-Check wird bei der Erfassung und Bearbeitung der Daten vom Kreis Höxter in gemeinsamer Verantwortlichkeit mit dem Deutschen Caritasverband e.C. und dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen durchgeführt. Der Inhalt der Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit kann hier eingesehen werden: www.stromspar-check.de/datenschutz/vertrag

Hier können Sie das Informationsblatt zum Datenschutz im Stromspar-Check im Kreis Höxter laden:

Stromspar-Check Informationspflichten nach KDG, 69 KB


SSC_Logoleiste_05-2018_A4-breit_1cm_Rand_300dpi


Für Sie zuständig

Maksim Boschmann
05271 / 965-4225
Martina Krog
05271 / 965-4219