Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK

Suche

Photovoltaik/Solarthermie

Die Sonnenstrahlung die innerhalb einer Stunde auf der Erde ankommt reicht aus, um die gesamte Menschheit für ein Jahr lang mit Energie zu versorgen. Man unterscheidet zwei wesentliche Arten, um die Sonnenstrahlen in nutzbare Energie umzuwandeln.

Bei der Photovoltaik wird aus dem Sonnenlicht mit Hilfe von sogenannten Halbleitern (z.B. Silizium) Strom erzeugt. Die Photovoltaikmodule werden in der Regel auf Dächern oder Freiflächen montiert.

In solarthermischen Anlagen wird die Wärmeenergie aus den Sonnenstrahlen absorbiert und innerhalb der Sonnenkollektoren auf ein spezielles Wasser-Glycol-Gemisch übertragen. Die Flüssigkeit ist Teil eines Kreislaufes und gibt die Wärme später über einen Wärmetauscher an den Speicher ab, um dann zum Heizen oder zur Warmwasserbereitung genutzt zu werden.
 

Planungshinweise

Die vom LANUV landesweit ermittelten Potenziale zeigen, dass Solarenergie auf Dächern einen relevanten Beitrag zum Klimaschutz leisten kann: Bei der Umsetzung aller Photovoltaik-Potenziale könnte eine Einsparung von rund 30 Millionen Tonnen CO2 allein in der Stromerzeugung erzielt werden. Das entspricht etwa zehn Prozent des heutigen Treibhausgas-Ausstoßes in Nordrhein-Westfalen. Wird der PV-Strom zum Laden von Elektroautos verwendet, könnten auch auf dem Sektor Mobilität entsprechende Treibhausgasminderungen erzielt werden.

Das landesweite Solarkataster für Nordrhein-Westfalen ist das größte Solarkataster in Deutschland und soll als innovatives Internettool Hauseigentümer, Besitzer von Gewerbe-Immobilien, Wohnungsbaugesellschaften, Kommunen und Energieversorger unabhängig, kostenlos, einfach und schnell über die Möglichkeiten der Photovoltaik- und Solarthermie-Nutzung informieren. Es wird monatlich aktualisiert und enthält neben den Berechnungen für einzelne Dachflächen auch Planungshinweise zur Umsetzung einer Solaranlage. Städte und Gemeinden haben die Möglichkeit, über einen Link – zugeschnitten auf das jeweilige Gebiet – das Solarkataster in den Internetauftritt einzubinden.

Zum Solarpotentialkataster