Suche

Mobilitätstag im Kreis Höxter

Am Samstag, den 01. Juni 2019 hat im Rahmen des Stadtfestes in Brakel der erste kreisweite Mobilitätstag stattgefunden. Der Mobilitätstag war der Startschuss der Klimakampagne OWL im Kreis Höxter und ist vom Kreis Höxter, den Städten Bad Driburg, Brakel und Steinheim, in Kooperation mit der Energie Agentur NRW und dem Zukunftsnetz Mobilität NRW durchgeführt worden.

In Brakel wartete – bei herrlichem Sommerwetter - von 12 bis 18 Uhr ein umfangreiches Programm mit vielen Aktiv- und Informationsangeboten zum Thema Mobilität auf die Besucher. Verschiedene Partner präsentierten auf dem Parkplatz Rosenstraße Informationen und Aktionen rund um das Thema Mobilität.

E-Autos, E-Bikes und E-Lastenräder standen für Testfahrten zur Verfügung und im RepairCafe am Marktplatz informierten Vorträge der EA.NRW und der Verbraucherzentrale NRW über E-Mobilität Zuhause und im Alltag. Einige Besucher aus den Städten Bad Driburg, Höxter, Steinheim und Warburg fuhren im Rahmen einer Sternradfahrt mit dem Fahrrad nach Brakel, wo bei ihrer Ankunft ein erfrischendes Begrüßungsgetränk wartete.

Mobilitätstag_Foto_Ankündigung
Organisatoren und Mitwirkende des 1. Mobilitätstages in Brakel: Carolin Röttger (Kreis Höxter), Alexander Rauer (Stadt Steinheim), Martina Krog (Kreis Höxter), Nicolas Witschorek (Kreis Höxter), Carola Mikus (Stadt Bad Driburg), Bernhard Risse (Risse Reisen), Uwe Hofer (Energie Agentur NRW), Diego Krämer (Kreis Höxter), Hendrik Rottländer (Stadt Brakel). Foto: Kreis Höxter

Um 13:00 Uhr eröffneten der stellvertretende Landrat Heinz-Günter Koßmann und der Brakeler Bürgermeister Hermann Temme den Mobilitätstag auf der Bühne am Marktplatz. Als Highlight fand am Nachmittag ein Wettbewerb im Bus-Pulling unter Moderation von Julia Kleinekemper, Radio Hochstift, auf der Straße Am Thy statt. Es galt einen 12 t schweren Bus der Firma Pollmann Reisen GmbH aus Nieheim 20 Meter weit an einem Seil zu ziehen. Sechs Teams stellten ihre Muskelkraft unter Beweis und zogen wortwörtlich an einem Strang. Die „Hembsen Ultras for Green“ (15,7 s), die „Cologne Eisbären Rheder“ (16,8 s), die „Aschen Kicker“ aus Eversen (17,0 s), das „AA TEAM“ (17,85 s), die „Sportschützen Holzhausen“ (17,95 s) und der „Orientexpress“ der Flüchtlingshilfe Brakel (19,3 s) sorgten für einen spannenden Wettkampf, den die „Hembsen Ultras for Green“ letztendlich mit einer Zeit von 15,7 Sekunden für sich entscheiden konnten. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Julia Kleinekemper dem Gewinner-Team einen Mobilitätspokal. Dieser soll als Wanderpokal bei zukünftigen Wettbewerben an die Sieger vergeben werden.



Für Sie zuständig

Martina Krog
05271 / 965-4219
Carolin Röttger
05271 / 965-4215
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK